Warnstreiks ab Dienstag auch an den Flughäfen in Hannover, München, Bremen & Hamburg




Warnstreiks weiten sich aus – Am Dienstag auch Streik in Hannover, Hamburg, München & Bremen

Ver.di weitet Warnstreiks an deutschen Flughäfen aus. Am kommenden Dienstag soll das Sicherheitspersonal an den Flughäfen in Hannover, Bremen, Hamburg und München streiken. Zuvor waren bereits Streiks an den Flughäfen in Frankfurt am Main, Leipzig/Halle, Dresden und Erfurt angekündigt worden. Mindestens 220.000 Passagiere sind laut Flughafenverband ADV von den geplanten Arbeitsniederlegungen betroffen.

Am Flughafen Hannover-Langenhagen und in Bremen rief ver.di rund 700 Beschäftigte des Sicherheitspersonals zu 24-stündigen Warnstreiks auf, die am Dienstag um Mitternacht beginnen sollen. „Es muss mit Einschränkungen gerechnet werden“, teilte der Landesbezirk Niedersachsen-Bremen mit.

Solche Warteschlangen, wie hier am Flughafen Hannover-Langehagen werden am Dienstag und Mittwoch wohl die Regel sein

Anlass ist der laufende Tarifkonflikt, in dem die Gewerkschaften für die bundesweit 23.000 Beschäftigten im Bereich der Passagier-, Fracht-, Personal- und Warenkontrolle an den Flughäfen eine einheitliche Bezahlung in Höhe von 20 € pro Stunde fordern.


FunTraveller24-Fazit Warnstreiks an deutschen Flughäfen:

Wir raten euch dringend sehr früh zu euren geplanten Flügen an den betroffenen Flughäfen anzureisen. Normalerweise sollte man sich 2 Stunden vor Abflug am Check-IN einfinden, wir empfehlen während des Streiks 4 Stunden vor Abflug am Flughafen einzutreffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share with:

FacebookEmail this page


2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.