Thai Smile wird neuer Star Alliance Connecting Partner

DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto


Neuer Partner der Star Alliance: Thai Smile

Thai Smile, eine Regionaltochter von Thai Airways International, fliegt mit einer Flotte aus 20 Airbus A320 hauptsächlich auf Flügen innerhalb Thailands sowie in benachbarte Länder in Asien. Die „kleine Tochter“ des Star Alliance Gründungsmitgliedes Thai Airways wird nun als neustes Mitglied der Star Alliance beitreten. Hierbei wird Thai Smile Airways allerdings nicht Vollmitglied der Star Alliance, sondern lediglich ein Connecting Partner.

Das Konzept des Star Alliance Connecting Partners ist noch recht neu und nach Juneyao Airlines ist Thai Smile erst die zweite Airline, die in dieser Form der Star Alliance beitritt.

Eine Star Alliance Connecting Partner Mitgliedschaft hat für die meist kleinen Airlines den groben Vorteil, dass sie wesentlich günstiger ist, als eine Vollmitgliedschaft. So spart man sich die hohen Gebühren, welche für eine Allianz Mitgliedschaft fällig werden und es ist auch nicht notwendig, dass man als Star Alliance Connecting Partner eine Partnerschaft mit allen 28 Star Alliance Airlines unterhält.

So kann Thai Smile Airways weiterhin nur strategische Partnerschaften unterhalten und muss nicht mit Airlines eine Partnerschaft eingehen, welche gar nicht in das Betriebsgebiet der Airline fliegen. So macht es z.B. wenig Sinn, dass man als Thai Smile mit Airlines wie United, South African Airways oder Air Canada eine Partnerschaft eingeht, wenn die Airlines noch nicht einmal nach Thailand fliegen.

Die Vorteile für Vielflieger bei Star Alliance Connecting Partnern

Besonders für Vielflieger hat eine Airline-Allianz den Vorteil, dass man einheitliche Vorteile bei allen Airlines des Verbundes hat, egal bei welcher Airline man einen Status besitzt. Auch kann man mit jedem Star Alliance Vielfliegerprogramm bei jeder Star Alliance Partner Airline Meilen sammeln und einlösen.

Bei Star Alliance Connecting Partnern ist dies etwas anders und auch ein wenig komplizierter. So kann man bei Thai Smile z.B. nur Meilen sammeln und einlösen, wenn die Airline auch eine selbst vereinbarte Partnerschaft mit dem entsprechenden Vielfliegerprogramm hat.

Auf Thai Smile Flügen könnt ihr z.B. im Vielfliegerprogramm Royal Orchid Plus von Thai Airways Meilen sammeln, allerdings könnt ihr bei Lufthansa Miles & More keine Meilen mit Thai Smile Flügen sammeln bzw. einlösen. Dies wird sich vermutlich auch nicht mit der Star Alliance Connecting Partner Mitgliedschaft ändern.

Bei den gewohnten Statusvorteilen, insbesondere für Star Alliance Gold Mitglieder, wird es noch komplizierter. Ihr habt bei Flügen mit Thai Smile oder jedem anderen Star Alliance Connecting Partner nur Vorteile, wenn ihr in Eurem Ticket mindestens einen Flug mit einem vollwertigen Star Alliance Mitglied habt.

 

Loungezugang als Statusmember in der Star Alliance ist bei Thai Smile Flügen nur inklusive wenn mindestens ein Leg auf dem Ticket mit einem Vollmitglied der Star Alliance geflogen worden ist!

Wenn ihr beispielsweise ein reines Thai Smile Ticket z.B. zwischen Bangkok und Chiang Mai bucht, erhaltet ihr vor dem Flug beispielsweise keinen Loungezugang als Star Alliance Gold Member.

Solltet ihr jedoch mit Thai Airways von Singapur nach Bangkok oder von Deutschalnd aus nach Bankgok kommen und dann mit Thai Smile weiter fliegen (Gesamtstrecke auf demselben Ticket), dann habt ihr auch vor Eurem Thai Smile Flug Loungezugang und die üblichen weiteren Statusvorteile. Klingt etwas kompliziert, ist es aber gar nicht.

Ihr müsst euch nur merken: habt ihr ein Ticket mit mindestens einem Leg eines Vollmitglieds der Star Alliance und einen Weiterflug mit Thai Smile, könnt ihr vor dem Thai Smile Flug sämtliche Statusvorteile der Allianz nutzen!

In den nächsten Tagen folgt ein seperater Beitrag in Form eines Guides über die „Star Alliance Connecting Partner“!

Share with:

FacebookEmail this page


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.