Flight Kurz-Review: Boeing 777-300ER Air China Economy Class Bangkok über Peking nach Frankfurt




Flight Review: mit der Air China von Bangkok über Peking zurück nach Frankfurt

Allgemeines: Etwas nervig wegen Routingänderung

Am Mittwoch, dem 28. November 2018 ging mein Flug mit Air China zurück nach Deutschland.

Air China ist Mitglied der Star Alliance und so sammelte ich auch für diesen Flug Meilen im Vielfliegerprogramm Miles&More.

Meine ursprünglich geplante Flugroute war von Bangkok-Suvarnabhumi nach Peking und von dort dann nach einem 4 stündigen Aufenthalt zurück nach Frankfurt. Während meines Urlaubs in Thailand habe ich mehrere E-Mails (!!!) bezüglich Flugplanänderungen von Air China zum Rückflug erhalten. Der Rückflug sollte zuerst nicht direkt über Peking erfolgen sondern erst über Chengdu. Wäre nicht weiter schlimm gewesen, nur sollte der nächste Flug von Chengdu nach Peking dann erst 22 Stunden später stattfinden. Für die Ausstellung eines Visums fehlte also die nötige Zeit.

Mit diesem Wissen fuhr ich also mit meinem Stammtaxi zum Flughafen nach Bangkok und gab der netten Dame beim Check-IN gleich zu verstehen, dass Air China meinen Rückflug umgebucht hat. Nach dem sie in ihrem Computer nachgesehen hat, konnte sie mir das nicht bestätigen. Ich zeigte ihr die E-Mails. Darauf hin griff sie beherzt zum Telefon und konsultierte eine Kollegin, die wohl mehr Einsicht in die Flugdaten hatte. Jedenfalls bestätigte ihre Kollegin die Flugplanänderung von Air China. Nach einer längeren Dikussion habe ich dann erstmal erstmal den Check-IN Schalter verlassen um noch den anderen wartenden Passagieren den Check-IN zu ermöglichen.

Nach gut 2 Stunden (!!) wurde ich von der netten Dame am Schalter informiert, dass sie mein Flugrouting manuell im Computer geändert hat und ich in 30 Minuten mit einer anderen Air China Boeing 777-300 um 19 Uhr direkt nach Peking fliegen werde. Sie gab mir noch einen Ausweis für die Fast Lane durch die Sicherheitskontrolle und begleitete mich auch dorthin. Vielen Dank für diesen super tollen Service an die Dame vom Check-IN, viel Kritik an Air China für diese ständigen Umbuchungen und die sehr mangelnde Kommunikation!

Da ich so lange auf mein neues Routing warten musste war das Boarding für meinen neuen Flug mit der Flugnummer CA960 in der Air China Boeing 777-300ER schon im Gang. Ich musste mich also sputen!

Air China Economy Class Boarding Flug CA960

Nach dem ich dann noch relativ rechtzeitig im Flugzeug angekommen bin konnte ich mich endlich entpannen und, da ich ein Fensterplatz hatte, noch ein wenig die Aussicht genießen.

Der Flug von Bangkok nach Peking war unspektakulär und ziemlich ruhig. Es herrschte eine angenehme ruhige Atmosphäre, so dass ich ein wenig schlafen konnte. Das Essen war wie schon auf dem Hinflug nicht berauschend, um nicht zu sagen es war sehr schlecht. Ein warmes Essen wurde nicht serviert, es gab lediglich einen kalten Snack.

Die Landung in Peking verlief ebenfalls ruhig. Allerdings musste ich mich dann ziemlich beeilen um meinen Anschlussflug nach Frankfurt zu bekommen.

Nach dem der sehr kurze Transit in Peking super gelaufen ist und ich pünktlich im Flieger saß, freute ich mich auf den Take- OFF. Der Start gehört für mich immer zu den Highlights eines Fluges, ich liebe es wenn der Pilot voll Schub auf die Triebwerke gibt und die Maschine in kürzester Zeit eine wahnsinnige Geschwindigkeit erreicht. Wie geht es Euch dabei?

Mein Flug mit der Flugnummer CA965 von Peking nach Frankfurt startete pünktich am 30.11.2018 um 2:20 Uhr. Die Sitzanordnung war die selbe wie auf meinen Hinflügen, da es sich um die gleichen Maschinen vom Typ Boeing 777-300ER handelt.

Boeing 777-300ER der Air China in Frankfurt

Hier gelangt ihr direkt zum Flugreview mit Air China von Frankfurt nach Peking.

Kurz nach dem Start gab es dann auch schon, nach einem Erfrischungsgetränk, die Frage der Flight Attendants nach der Menüauswahl. Ich hatte die Wahl zwischen Hühnchen mit Gemüse oder chinesichem Reis mit Früchten und Gemüse. Ich habe es bereut, dass ich den Reis genommen habe! Der Reis schmeckte einfach nach einem Hauch von Nichts! Überhaupt kein Geschmack drin. Ich weiß nicht wie man sowas runter bekommt!

Nach dem Essen schlief ich dann bis kurz vor dem 2. Service, der ca. 90 Minuten vor der Landung in Frankfurt erfolgte.

Nach der Landung war ich dann froh in Frankfurt zu sein und nahm, nachdem ich mein Gepäck hatte, den ICE in Richtung meiner Heimat Hannover.

Mein Reisgericht in der Air China Economy-Class

Ich bin froh, dass ich nach dieser doch eher miesen Leistung und Erfahrung mit Air China in der Economy Class jetzt einen Flug nach Bangkok mit Singapore Airlines in der Business Class für meinen nächsten Herbst/Winter Trip gebucht habe. Dank Miles&More zahlte ich für diesen neben den erforderlichen Meilen nur knapp 20 Euro für Steuern & Gebühren.

In Kürze erfolgt dazu ein Beitrag wie wir zu dem megagünstigen Flug in der Business Class gekommen sind und welche Strecken wir als Prämienflüge durch erfolgreiches Meilensammeln gebucht haben.



FunTraveller24 – Fazit Flug Review mit Air China von Bangkok nach Frankfurt in der Economy Class:

Nach meinen Erfahrungen aus den beiden Hinflügen im November 2018 mit Air China in der Economy Class muss ich die Meinungen von anderen Fluggästen, dass Air China eine schlechte Fluggesellschaft sein soll, teilweise bestätigen. Nach diesem Flug und nach dem ich alles ein wenig „Revue passieren lassen“ konnte muss ich sagen: „Air China hat zwar oft sehr günstige Flugangebote in der Economy Class, aber einen Blumentopf allein durch günstige Flugangebote können sie damit nicht gewinnen!“

Aber so ist es im Leben: You get what you pay for!

Gesamtfazit: Einmal Air China, nie wieder Air China! Getestet habe ich sie nun, aber auch für 200 € werde ich diese Gesellschaft nicht wieder wählen!

PS.: Ich warte immer noch auf meine Entschädigung für den defekten Monitor vom Hinflug!

Share with:

FacebookEmail this page


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.