Flight Review: Bangkok – Doha – München in der Qatar Airways Economy Class, Juni 2019



Unsere Flüge in der Qatar Airways Economy Class von Bangkok über Doha nach München

Bangkok nach München über Doha in der Qatar Airways Economy Class: Allgemeines

Im Rahmen unserer Thailand Reise im Mai diesen Jahres flogen wir Anfang Juni um 02.10 Uhr in der Nacht mit Qatar Airways zurück von Bangkok über Doha nach München. Gebucht hatten wir die Reise als Pauschalreise (normalerweise nicht „unser Ding“) bei Meiers Weltreisen. Die Reise buchten wir mit einem ordentlichen Frühbucherrabatt bereits im Januar und zahlten so nur etwa 800 Euro für 9 Tage im Thai Garden Resort in Pattaya, inkl. Linienflügen mit Qatar Airways, Transfers, Zug-zum-Flug Tickets, Frühstück und Transfers.

Thai Garden Resort in Naklua am Golf von Thailand

Bangkok nach München über Doha in der Qatar Airways Economy Class: Check-IN und Boarding 1. Flug Bangkok nach Doha

Gegen 23.30 Uhr trafen wir mit unserem Taxi am Suvarnabhumi Airport in Bangkok ein und machten uns auf den Weg zu den Check-IN Schaltern von Qatar Airways. Da Thomas als Goldmember und ich Diamond Member bei Qatar Airways sind konnten wir die Business Class Check-IN Counter nutzen. Der Check-IN verlief wie immer völlig reibungslos und die freundliche Mitarbeiterin klärte uns noch kurz darüber auf dass unser Gepäck bis nach München durchgecheckt wird und übergab uns unsere Bordkarten für beide Flüge sowie die Einladung in die Miracle Business Lounge. Da am Suvarnabhumi Airport im Flughafengebäude striktes Rauchverbot herrscht und es auch keine Raucherkäfige mehr gibt ging ich nochmal vor die Tür um in Ruhe die letzte Zigarette bis Doha zu rauchen. Danach machten wir uns auf den Weg zur Sicherheitskontrolle, zudem bekamen wir einen Voucher für die Priority / Fast Lane.

Nachdem wir die Sicherheitskontrolle und die Ausreise an der Immigration hinter uns gebracht hatten machten wir uns durch die riesige Duty Free Zone auf in Richtung der Miracle Lounge an den G Gates. Wir hatten noch etwa 1 Stunde bis zum Beginn des Boardings und diese Zeit nutzen wir in der Lounge bei einem schönen Glas Wein zum Arbeiten.

Die Miracle Business Class Lounge an den G Gates

Als Statusmember bei Qatar Airways erhaltet ihr bei Economy Class Flügen eine Einladung in die Miracle Lounge, natürlich hätte ich als oneworld Emerald Mitglied auch in die Cathay Pacific Lounge gehen können, diese hatte aber zu dem Zeitpunkt geschlossen. Wenn ihr die American Express Gold- oder Platinum Karte habt erhaltet ihr ebenfalls Zugang zu dieser Lounge, und zwar unabhängig Eurer Fluggesellschaft und Reiseklasse, denn mit der Amex Platinum Kreditkarte als auch mit der Amex Gold (gegen Gebühr) erhaltet ihr 1 bzw. 2 vollwertige Priority Pässe, mit welchen ihr Euch den Zugang zu über 1200 Airportlounges weltweit sichert. Qatar Airways betreibt auch eine eigene sehr exklusive Lounge in Bangkok, die Qatar Airways Premium Lounge, diese ist jedoch ähnlich der Al Mourjan Business Class Lounge in Doha exklusiv den eigenen Business- und First Class Passagieren vorbehalten.

So machten wir uns pünktlich zum offiziellen Beginn des Boardings auf den Weg zu unserem Gate, was bequem in 5 Minuten von der Lounge aus zu erreichen war. Das Boarding begann kurz nachdem wir eingetroffen sind, beim Boarding wurden zu Beginn erst die Statusgäste, die Business Class Reisenden sowie Familien mit Kindern geboardet. Aber selbst wenn dem nicht so gewesen wäre: der Flug war nur zu etwa 30% ausgebucht und daher befanden sich nicht viele Passagiere am Gate.

So begaben wir uns früh an Bord unserer Boeing 777-300ER und nahmen auf unseren Plätzen am Notausgang Platz. Das Boarding war nach etwa 25 Minuten beendet und die Durchsage „All Customers on Bord“ erklang über die Lautsprecher. Schon als wir an Bord gingen merkten wir dass wir wohl eine sehr gut gelaunte Crew erwischt haben, was bei Qatar Airways eigentlich bei all unseren Flügen der Fall gewesen ist. Normalerweise fliege ich in der Business Class, so war ich auf unseren heutigen Flug in der Economy Class sehr gespannt, der Hinflug jedenfalls, ebenso in der Economy Class, war bei einer Auslastung von etwa 25 Prozent grandios.

Nachdem sich die Besatzung des Flight Decks noch kurz vorgestellt hatte und uns Informationen über den Flug gab erfolgte pünktlich gegen 2.00 Uhr das Pushback und der Kapitän ließ die Triebwerke an. Unsere heutige Flugzeit sollte 6 Stunden und 10 Minuten betragen und wir sollten mit einigen Turbulenzen über Indien rechnen.

Bangkok nach München über Doha in der Qatar Airways Economy Class: Die Kabine und der Sitz

Die Boeing 777-300ER von Qatar Airways, welche auf unserem ersten Flug eingesetzt worden ist, verfügt über insgesamt 358 Sitzplätze in 2 Kabinenklassen: Economy Class und Business Class. Es gibt vier verschiedene Varianten der Boeing 777 bei Qatar Airways, die 777-300ER auf unserem 2. Flug von Doha nach München verfügte bereits über die neue QSuite Business Class. Auf dem Flug von Bangkok nach Doha kam noch eine ältere Version der 777-300ER zum Einsatz.

Dabei verteilen sich die Sitze der Kabinenklassen wie folgt:

  • 42 Business Class Full Flat Bed Sitze und
  • 316 Economy Class Sitze

Der Sitzplan sieht wie folgt aus (Danke an dieser Stelle an seatguru.com):

Quelle und Bild: seatguru.com

Die Sitze sowie der Sitzabstand waren gut, ich als mittelgroße Person hätte in einer normalen Reihe genug Beinfreiheit gehabt. Wie aber schon erwähnt, saßen Thomas und ich auf allen unseren Flügen auf Plätzen am Notausgang, wo man grundsätzlich mehr Beinfreiheit hat.

Die Kabine auf beiden Flügen war sauber und optisch in einem sehr guten Zustand. Die Tische (wir kontrollierten natürlich auch andere Tische in anderen Sitzreihen) waren auf beiden Flügen gereinigt und auch die Toiletten wurden während des ganzen Fluges immer wieder regelmäßig von der Crew sauber gehalten. Der Sitz in beiden Maschinen verfügte über eine verstellbare Kopflehne, was sehr praktisch ist, wenn man ein bisschen schlafen möchte. Ferner verfügt jeder Sitz über USB Auflademöglichkeiten für Mobilgeräte und das IFE (InflightEntertainmentSystem) war reichhaltig und funktionierte einwandfrei, auch die berührungsempfindlichen Monitore waren in einem tadellosen Zustand. Kurzum: eine tolle und saubere Economy Class Kabine, und das auf beiden Flügen.

Bangkok nach München über Doha in der Qatar Airways Economy Class: Speisen, Service und Getränke auf beiden Flügen

Auf beiden Flügen erfolgte der erste Service unmittelbar nachdem wir unsere Reiseflughöhe erreicht hatten und die Anschnallzeichen über uns erloschen waren. Die Crew auf beiden Flügen war dabei sehr freundlich und bot einen proaktiven Service an. Auf unserem ersten Flug von Bangkok nach Doha wurden sogar mehrere Male Getränke im Rahmen der Mahlzeiten angeboten, was wohl daran gelegen hat, dass der Flug nur schwach ausgelastet war. Auf unserem zweiten Flug von Doha nach München sah es dann etwas anders mit der Auslastung aus, dieser Flug war nämlich restlos ausgebucht. Trotzdem war die Crew auch auf dem zweiten Flug sehr freundlich und wirkte nicht gestresst.

Es gab auf beiden Flügen je zwei Services: ein vollwertiges Menü mit der Auswahl von 3 Hauptspeisen, einem Salat, einem Dessert und einem Brötchen. Die Qualität des Essens war dabei nicht überragend, aber in Ordnung und völlig ausreichend. Als zweiten Service gab es dann einen Light Snack in Form eines Sandwiches, der auf beiden Flügen leider nicht so unserem Geschmack entsprochen hat. Zu allen Mahlzeiten gab es Getränke, wir konnten auch zwei oder drei Getränke bestellen. Alkoholische Getränke waren dabei ebenso inklusive wie alle anderen Heiß- und Kaltgetränke wie Säfte, Cola, Fanta, Wasser, Kaffe usw.. Bier und Sekt konnten wir uns zu jeder Zeit in der Galley geben lassen, zwischen den Services servierte die Crew auf beiden Flügen Wasser und Säfte auch am Platz. Als alkoholische Getränke wurden Bier, Wein und Sekt sowie eine kleine Auswahl an Spirituosen wie Baileys, Wodka, Gin und Rum gereicht.

Ferner lagen an jedem Platz ein Kissen und eine Decke sowie ein Kopfhörer bereit, die Erfrischungstücher und Menükarten wurden auf beiden Flügen noch vor dem Take-Off gereicht. Als Gold- und Diamondmember wurden Thomas als auch ich persönlich von der Purserin (Kabinenmanagerin) an Bord willkommen geheißen. Auf dem zweiten Flug fragte ich nach einer zweiten Decke, die mir auch sofort und ohne Probleme übergeben worden ist.

Insgesamt kann man sagen dass die Economy Class Kabine sowie der Service bei Qatar Airways noch immer zu den besten der Welt gehört. Einen ähnlichen Service in der Economy Class kenne ich nur den asiatischen Airlines, beispielsweise bei Singapore Airlines und Cathay Pacific. Thomas und ich sind uns einig, so würden wir immer wieder in der Economy Class mit Qatar Airways reisen, zumal es oft auch sehr günstige Angebote von Deutschland gibt.

Bangkok nach München über Doha in der Qatar Airways Economy Class: Transit und Umstieg in Doha

Die Umsteigezeiten in Doha sind aufgrund der Häufigkeit der Flüge von und nach Bangkok meist kurz und angenehm. Nach der Ankuft aus Asien und der Weiterreise nach Europa muss man als Passagier erneut die Sicherheitskontrolle durchlaufen. Der Hamad International Airport in Doha zählt zu den besten und saubersten Flughäfen der Welt, erst kürzlich wurde er von Skytrax wieder zum besten Flughafen im Nahen Osten ausgezeichnet. Der Flughafen verfügt über Gates in insgesamt 5 Abflugbereichen, die einfach nur A – E lauten. Die Bereiche werden mit einer vollautomatischen Bahn verbunden, welche alle 2 Minuten die Abflugbereiche verbindet. Die Wege sind somit relativ kurz. Überall steht freundliches Personal bereit und hilft einem bei Problemen und Schwierigkeiten. Großzügige und saubere Toilettenanlagen, tolle und großzügige Sitzbereiche mit Ruhesesseln inkl. kostenloser Massagefunktionen sowie Raucherbereiche lassen den Umstieg (fast) zu einem Erlebnis werden. Es gibt mehrere Food Courts, unzählige Shoppingmöglichkeiten in Designergeschäften und mehrere große Duty Free Shops mit einer gigantische Auswahl an Parfum, Zigaretten, Spirituosen und Süßigkeiten. Das Essen in den Food Courts ist dabei leider alles andere als günstig, als Beispiel nenne ich hier das Big Mäc Menü, was am Flughafen in Doha umgerechnet leider knapp 11 Euro kostet. Trotzdem, alles in Allem macht der Umstieg bzw. Transit in Doha „Spaß“, aufgrund der Größe geht es ruhig zu und die Menschenmassen nimmt man nicht so, wie beispielsweise in Abu Dhabi, war. Dazu guckt man immer in hilfsbereite Gesichter von Mitarbeitern, denen der Job anscheinend viel Freude bereitet.

Blick auf die Sicherheitskontrolle in Doha

Bangkok nach München über Doha in der Qatar Airways Economy Class: Die Business Class Lounge in Doha

Zwischen unseren Flügen hatten wir einen Aufenthalt von knapp 2 Stunden, den wir als Statusmember bei Qatar Airways in der Qatar Airways Business Class Lounge nutzen konnten. Es gibt mehrere Qatar Airways Lounges in Doha: die Al Mourjan Business Class Lounge, welche nur Passagiere mit einem gültigen Qatar Airways First- oder Business Class Ticket besuchen dürfen, die Al Safwa First Class Lounge, die exklusiv für Qatar Airways First Class Passagiere reserviert ist sowie eine weitere Business Class Lounge, zu welcher alle oneworld Statusgäste und Privilege Club Member (ab Silber) Zutritt erhalten. Darüberhinaus gibt es noch eine weitere First Class Lounge für alle Passagiere mit oneworld Emerald Status. Ich finde die Aufteilung bzw. die Zutrittsberechtigungen zu den Lounges eine gute Idee, denn so ist sichergestellt, dass die Passagiere mit echten Business- bzw. First Class Tickets die „gehobenen Lounges“ besuchen können und es in diesen Lounges weitaus ruhiger zugeht. Die Statusgäste müssen dann eben Vorlieb mit den meist nicht so ruhigen Lounges nehmen, was aber völlig okay ist wenn man bedenkt dass man in diesem Fall ja nur ein Economy Class Ticket hat. Bei anderen Airlines stört mich das teilweise ungemein dass es, wenn man als Business Class Passagier in eine Lounge kommt, dort teilweise wie in einer Bahnhofshalle zugeht. Das ist in der Al Mourjan und der Al Safwa Lounge nie der Fall gewesen, was definitiv an der Zutrittsberechtigung liegt. Ausstattung und Service dieser Lounges findet ihr in Kürze in unseren Lounge-Reviews.

Links geht es in die Business Class Lounge, rechts in die First Class Lounge

Bangkok nach München über Doha in der Qatar Airways Economy Class: Boarding 2. Flug von Doha nach München

Nachdem wir dann unsere Umsteigezeit in der Business Class Lounge nutzten um uns frisch zu machen und um etwas zu essen ging es dann auch schon bald weiter zum Gate unseres zweiten Fluges, der uns von Doha nach München bringen sollte. Das Boarding war kurz vor dem Beginn als wir dort eintrafen.

Auf dem Flug nach München kam, wie eingangs bereits erwähnt, ebenfalls eine Boeing 777-300ER zum Einsatz, in welcher aber zum Unterschied zur vorhergehenden Maschine schon die neue QSuite Business Class verbaut worden ist. Für uns war das aber heute nicht interessant, da wir in der Economy Class flogen, die Sitze und die Kabine sind in etwa gleich gewesen wie in der Maschine unseres ersten Fluges. Einziger Unterschied: Der Flug war restlos ausgebucht und das Boarding erfolgte mit Bussen, da sich unsere Maschine auf einer Vorfeldposition befunden hatte. Oneworld- sowie Privilege Club Statusgästen wurde wie immer ein seperater, sehr komfortabler Bus mit Ledersesseln zur Verfügung gestellt, dieser brachte uns dann vor den anderen Passagieren zu unserer Maschine.

Nachdem der Flug dann ohne besondere Vorkommnisse und Highlights verlief landeten wir recht gut erholt am späten Mittag in München. Von dort ging es dann für uns erneut in´s Wyndham by Ramada Airport Hotel in München, wo wir schon vor unserer Abreise eine Nacht übernachtet haben. Mit dem hoteleigenen Shuttlebus, welcher regelmäßig das Hotel mit den Terminals verbindet, erreichten wir das Hotel nach ca. 10 Fahrminuten. Die Gebühr je Strecke ist mit 5 Euro pro Person auch akzeptabel, insbesondere dann wenn ihr bedenkt dass wir für ein Zimmer in diesem Hotel nur knapp 80 Euo bezahlt haben, und zwar vor als auch nach unserer Reise. Das Hotel ist sehr zu empfehlen, es wurde gerade komplett renoviert und das Personal dort ist sehr freundlich und zuvorkommend. Das ganze Review unseres Aufenthaltes lest ihr in Kürze in unseren Hotel-Reviews

Hier war unsere Reise nun beendet und insgesamt kann ich sagen dass wir immer wieder in der Qatar Airways Economy Class reisen würden. Ein toller & freundlicher Service, eine gut gelaunte Crew, eine ansprechende und saubere Kabine sowie anständiges Catering waren bei all unseren Flügen vorhanden.

Ab sofort keinen TOP-DEAL mehr verpassen!

Gefällt euch dieser Beitrag? Dann abonniert noch heute Funtraveller24 und Hot Holiday Deals auf Facebook und tretet unserer Facebookgruppe FunTraveller24-Club bei, so verpasst Ihr garantiert keinen Deal und erfahrt als Erstes von den besten Schnäppchen, tollen Reviews und anderen wertvollen Tipps und News rund ums Fliegen, Reisen & Meilensammeln!

Share with:

FacebookEmail this page


Ein Kommentar

  1. Mega tolles Flug Review. Der Doha AIRPORT ist mein absoluter Lieblingsflughafen, pico bello sauber und gepflegt sowie übersichtlich. Dubai und Abu Dhabi ist Schrott dagegen. Ist die Business class lounge von qatar auch eine PP LOUNGE bzw. erhält man dort Zutritt gegen Bezahlung? Und habt ihr schon mal das airport Hotel btw. Transithotel getestet?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.