Flight Review: Frankfurt – Oslo im Airbus 320 in der Lufthansa Business Class, Dezember 2018

DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto


Mein Flug in der Lufthansa Business Class von Frankfurt nach Oslo im Review:

Frankfurt-Oslo im A320 in der Lufthansa Business Class: Allgemeines

Am Sonntag, den 23. Dezember 2018 flog ich nach meinem ersten Flug aus Hannover und meinem ausgiebigen Loungebesuch in der Lufthansa Business Class Lounge am Gate A26 mit der Lufthansa weiter ab Frankfurt in Richtung Oslo, von wo es am nächsten Tag, also Heiligabend, weiter über London nach Los Angeles in der British Airways Business Class gehen sollte. Der Flug ab Oslo in der British Airways Business Class kostete nur knapp 1600 €, diesem Angebot konnte ich nicht widerstehen und buchte es deshalb Anfang Dezemeber über expedia.de ein. Ich hatte einen 13-Tages Trip nach Los Angeles gebucht, um meine Eltern über die Jahreswende in ihrer neuen Heimat zu besuchen. Im Rahmen dieser Reise ist auch eine Trip-Report Reihe entstanden.

Hier gelangt ihr zur Trip-Report Reihe „Über Weihnachten in Kalifornien“

Von der Lounge…

Frankfurt-Oslo im A320 in der Lufthansa Business Class: Boarding

Mein Lufthansa Flug LH 858 nach Oslo sollte planmäßig um 16.05 Uhr Frankfurt verlassen, so verbrachte ich zwischen meiner Ankunft aus Hannover und dem Boarding, welches um 15.35 Uhr starten sollte, die Zeit in der sehr schönen LH Business Class Lounge am Gate A26.

Gegen 15.25 Uhr machte ich mich auf den Weg in Richtung meines Gates, was ich nach ein paar Minuten erreichte. Der Flug schien ausgebucht zu sein, so voll war es am Gate. Und die erste Einschätzung sollte sich später auch bestätigen: der Flug war ausgebucht, aber nicht überbucht!

…direkt zum Gate

Das Borading lief, wie man es von der Lufthansa kennt, sehr ruhig und geordnet ab. Als erstes durften die HonCircle, Senatoren, Frequent Traveller, Star Alliance Gold und Silber Member sowie die Business Class Gäste an Bord gehen. Erst danach folgte dann die breite Masse um das „Flugzeug zu betreten“. Reisende mit kleinen Kindern sollten auch als Erstes einsteigen, das ist ja fast überall in der Welt so üblich.

So begab ich mich mit als erstes an Bord und machte es mir auf meinem Sitz in Reihe 5 gemütlich.

Das Boarding war trotzdem der Flug ausgebucht war zügig beendet und so konnte der Kapitän pünktlich die Triebwerke anlassen und zur Startbahn rollen.

Boarding

Frankfurt-Oslo im A320 in der Lufthansa Business Class: Speisen & Getränke, Service

Nachdem wir pünktlich gestartet sind und die Anschnallzeichen erloschen sind startete auch schon unmittelbar der Service in der Business Class. Es gab, wie bei fast allen kurzen Europa Flügen bei Lufthansa in der Business Class, eine kalte Platte und ein Dessert, angerichet wie immer auf einem Tablett in Porzellanschalen. Im Gegensatz zu British Airways Europa-Flügen auf gleicher Distanz serviert Lufthansa keine warme Mahlzeit, auf meinem British Airways Business Class Flug von London nach Oslo konnte ich zwischen einer kalten Sandwich Platte und einem warmen Gericht wählen. Nun gut, die Strecke ist kurz, und deshalb ist es mir auch nicht so wichtig ein warmes Essen serviert zu bekommen, aber der Vergleich muss eben sein.

Da die Flugzeit heute nur 1.45 h betragen hat beeilte sich der Purser bei uns in der Business Class mit dem Service um in der ausgebuchten Economy Class auszuhelfen. Dennoch war der Service herzlich und der Purser sehr freundlich, es wurde auch mehrere Male Getränke nachgeschenkt wenn dies gewünscht wurde bzw. wurde sogar aktiv danach gefragt.

Es gab alle Getränke wie auch auf der Langstrecke, natürlich mit Abstrichen bei der Weinauswahl und keinen Champagner, sonst war aber alles erhältlich!

Der Sitz…
…ist identisch mit dem der Economy, einziger Unterschied: der Mittelsitz bleibt frei

Frankfurt-Oslo im A320 in der Lufthansa Business Class: Sitz & Kabine

Die Kabine und der Sitz im Airbus A320 dürfte euch allen ja bekannt sein. Wie bei den meisten anderen Airlines ist die Bestuhlung in der Business Class analog der Bestuhlung der Economy Class, nur mit dem Unterschied dass der Mittelsitz immer frei bleibt. So habt ihr mehr Ablagemöglichkeiten und natürlich auch mehr Platz.

Die Kabine ist optisch durch einen Vorhang von der Economy Class getrennt, die Größe der Business Class und die Anzahl der Sitze kann je nach Buchungslage verkleinert oder vergrößert werden. Auf einem 1.45 h dauernden Europaflug brauche ich aber auch nicht unbedingt einen Business Class Sitz der Langstrecke.


Frankfurt-Oslo im A320 in der Lufthansa Business Class: Flug & Landung

Der Flug insgesamt verlief ruhig und war sehr angenehm. Nach dem Essen schlief ich noch kanpp eine dreiviertel Stunde bevor die Besatzung vom Flight Deck schon wieder den Sinkflug einleitete und die Anschnallzeichen aufleuchteten. Der Purser war ganz schön außer Atem, denn er musste in der Economy Class voll unterstützen, es war wohl eine neue Flight Attendant in der Economy Class dabei die noch realtiv neu gewesen ist. Aber das Lachen verging ihm trotzdem nicht, ich finde das immer toll wenn die Jungs und Mädels trotz harter Arbeit immer noch am lächeln sind.

Herrlicher…
…Sonnenuntergang

Gegen 17.55 Uhr landeten wir pünktlich im winterlichen Oslo, wir hatten am Vorabend des Heiligabend in Oslo Temperaturen um die -12 Grad, am nächsten Morgen waren es sogar -15 Grad. Es ist schon ein bissel gewöhnungsbedürftig wenn man in Hannover bei 9 Grad und Schmuddelwetter los fliegt und ein paar Stunden später bei -12 Grad landet, aber der Schnee & die Temperaturen passten wenigstens zu Weihnachten.

Landeanflug auf Oslo


Nachdem ich dann die Maschine verlassen habe bekam ich recht zügig mein Gepäck (PRIORITY wird wohl in Oslo noch wörtlich genommen) und begab Richtung Ausgang zu den Shuttlebussen. Der Shuttlebus in Richtung meines bei hotels.com gebuchten Hotels PARK INN BY RADISSON fuhr alle 20 Minuten und die Fahrt für die knapp 2 Km lange Strecke zum Hotel kostete 70 norwegische Kronen, was umgerechnet ca. 7 € entspricht. In Norwegen ist eben alles ein wenig teurer.

Mit dem Shuttlebus..
…durch den Winter in´s Hotel

FunTraveller24-Fazit Frankfurt-Oslo im A320 in der Lufthansa Business Class:

Guter Flug, toller Service, freundliche Kabinen- und Cockpitbesatzung: Lufthansa zu fliegen in der europäischen Business Class ist immer ein Genuß. Es gab auf diesem Flug (betrifft jeden europäischen LH Flug, also nicht explizit diesen) nur einen kleinen Kritikpunkt den ich auch beim Purser angesprochen habe und mein Sitznachbar, der Vielflieger ist, und ich gleicher Meinung waren: das Essen ist leider sehr sehr übersichtlich und auf vielen Flügen ist es leider immer das Gleiche, das Dessert hat sich in den letzten 6 Monaten glaube ich nicht einmal geändert! In diesem Bezug wünsche ich mir etwas mehr Quantität und vor allem mehr Abwechslung, z.B. wie es andere Airlines in Europa machen zusätzlich einen Salat oder einen Sandwich. Die Qualität jedoch ist super und auf hohem Niveau, es betrifft eben nur die Quantität und die Abwechslung. Sonst war es ein toller Flug.

Share with:

FacebookEmail this page


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.