Erste Boeing 777X von Lufthansa wird in Frankfurt stationiert


Lufthansa stellt erste Boeing 777X nach Frankfurt

2020 bekommt die deutsche Lufthansa den neuen Boeing-Langstreckenflieger und stationiert ihn in Frankfurt. Zwei Airbus A380 gehen währenddessen nach Bayern.

«Das ist nicht ausgeschlossen», sagt Lufthansa-Chef Carsten Spohr im vergangenen Juni, als aeroTELEGRAPH ihn fragte, ob er weitere Airbus A380 von Frankfurt nach München verlegt. Jetzt wird aus der Möglichkeit eine Tatsache. Die deutsche Fluggesellschaft stationiert zwei zusätzliche Superjumbos in der bayerischen Hauptstadt und zieht sie vom Main ab, wie Spohr am Donnerstag (14. März) bei der Jahrespressekonferenz sagte.

Frankfurt bekommt dafür ein ganz neues Langstreckenflugzeug. «Die ersten Boeing 777-9 planen wir in Frankfurt einzusetzen», sagte Spohr. Sie sollen dort die vierstrahligen Boeing 747-400 ersetzen. Lufthansa hat insgesamt 20 der neuen Jets mit einklappbaren Flügelspitzen bestellt.

Erst im Frühsommer

Die 777-9 ist die größere Variante der 777X. Die kleinere ist die 777-8. Der Erstflug ist für den Frühsommer geplant. Den feierlichen Rollout der 777X hat Boeing vor wenigen Tagen aufgrund des Ethiopian-Airlines-Absturzes ausfallen lassen.

Danke an aerotelegraph.com

Share with:

FacebookEmail this page


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.