Die KLM & Air France Flying Blue Promo Awards Februar 2020




Die Flying Blue Meilenschnäppchen von Air France & KLM im Februar 2020

Chicago ist für 43.500 Meilen in der Business Class ab Deutschland buchbar

Die Meilenschnäppchen von KLM & Air France, welche auch Flying Blue Promo Awards genannt werden, sind ab sofort im Vielfliegerprogramm Flying Blue buchbar. Genau wie die Meilenschnäppchen von Lufthansa kann man bei den Flying Blue Promo Awards jeden Monat eine Auswahl an Flugzielen von Air France und KLM zu einem reduzierten Meilenpreis buchen.

Die Meilenrabatte bei den Flying Blue Promo Awards liegen je nach Ziel zwischen 25% und 50% wodurch ihr besonders auf der Langstrecke in der Business Class von Air France oder KLM echte Schnäppchen machen könnt. Ein weiterer großer Vorteil von den Flying Blue Promo Awards ist auch, dass ihr diese im Gegensatz zu den Lufthansa Meilenschnäppchen auch als Oneway Prämienflüge buchen könnt, was somit erheblich flexibleres Reisen zulässt.

Air France & KLM Flying Blue Meilen lassen sich in Deutschland verhältnismäßig einfach sammeln. Diese könnt ihr, natürlich neben dem Fliegen, ziemlich einfach mit den American Express Kreditkarten sammeln. Die gesammelten Memberhsip Rewards Punkte lassen sich nämlich im Verhältnis von 5:4 zu Flying Blue übertragen.

Wie auch bei den Miles & More Meilenschnäppchen gilt Folgendes: Nach der Buchung lassen sich diese weder umbuchen noch stornieren. Daher solltet ihr diese nur dann buchen, wenn ihr sicher seid und feste Reisepläne habt.

Air France & KLM Meilenschnäppchen: Die Details

Wie bei Miles & More auch gibt es jeden Monat neue Meilenschnäppchen von Air France & KLM, also die sogenannten Flying Blue Promo Awards. Der Buchungs- und Reisezeitraum für den Dezember 2019 ist wie folgt:

  • Buchungszeitraum: bis 29. Februar 2020
  • Reisezeitraum: 1. April – 31. Mai 2020

Weitere Konditionen für die KLM & Air France Promo Awards:

 

  • Alle Promo – Prämien – Flugtickets müssen im Internet gebucht werden
  • Promo – Prämien – Flugtickets sind von der Umbuchung, Stornierung oder Erstattung ausgeschlossen.
  • Für Promo – Prämien – Flugtickets gelten die allgemeinen Beförderungsbedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft.
  • Promo – Prämien – Flugtickets sind für Einzelflüge sowie für Hin- und Rückflüge erhältlich, die mit Meilen bezahlt werden.
  • Promo – Prämien – Flugtickets werden nach Verfügbarkeit vergeben.
  • Promo – Prämien – Flugtickets für Mittel- oder Kurzstreckenflüge werden für Flüge ab oder nach Paris oder Amsterdam ausgestellt.

 

Air France & KLM Meilenschnäppchen: Die Ziele und benötigte Meilen

Wie in jedem Vielfliegerprogramm sind natürlich die Business Class Langstreckenflüge interessant, denn bei Flying Blue fallen, genau so wie bei Lufthansa auch, relativ hohe Steuern & Gebühren an, sodass sich Economy Class Flüge kaum noch wirklich lohnen.

Business Class Highlights:

Im Februar gibt es die folgenden Ziele als Flying Blue Promo Award in der Business Class. Hierbei ist der Abflug in ganz Europa möglich, sodass Ihr ganz bequem von Eurem Heimatairport, welcher von Air France oder KLM angeflogen wird, starten könnt.

Die Meilenwerte beziehen sich immer auf einen Oneway-Flug:

  • Lome in Togo: für 34.500 Meilen
  • Calgary: für 45.375 Meilen
  • Toronto: für 45.000 Meilen
  • Bahrain: für 22.500 Meilen
  • Kuwait: für 33.750 Meilen

Economy Class Highlights

  • Boston: für 11.500  Meilen
  • Kuwait: für 16.500 Meilen
  • Bahrain: für 11.000 Meilen

Premium Economy Class Highlights

  • Antanarivo: für 33.000 Meilen
  • Boston: für 34.125 Meilen
  • Mexico City: für 28.750 Meilen

Hinzu kommen noch die anfallenden Steuern & Gebühren, welche ihr auf der Homepage von Air France & KLM in Erfahrung bringen könnt.

Economy Class auf der Kurzstrecke;

Auch in der Economy Class gibt es wieder ein paar interessante Angebote. Wie bereits in den Konditionen erwähnt, sind diese Prämien nur mit Abflug ab / nach Paris sowie Amsterdam buchbar. Für uns in Deutschland sind die Kurzstrecken daher nicht wirklich attraktiv. Hinzu kommen die verhältnismäßig hohen Steuern & Gebühren, die zusätzlich neben dem Meilenpreis fällig werden.

Da die Prämien aber auch als Oneway-Flug buchbar sind, könnten zwei Ziele dennoch interessant sein. Ab Paris werden diesen Monat Hannover und Bremen als Promo Award angeboten:

  • Hannover – Paris für 6.000 Meilen (Oneway-Flug)
  • Bremen – Paris für 6.000 Meilen (Oneway-Flug)

Die Steuern & Gebühren belaufen sich hier auf ungefähr 60-80 Euro für innereuropäische Verbindungen und 150-250 Euro auf Langstrecken in der Economy Class.

Wenn Euch aktuell noch Meilen fehlen, sind die Möglichkeiten bei Flying Blue ohne Flüge an Meilen zu kommen, leider sehr eingeschränkt. Vor allem für uns Reisende außerhalb Frankreichs sowie den Niederlanden gibt es kaum Wege, das Konto noch schnell aufzustocken. Neben dem Angebot, ein paar fehlende Meilen käuflich zu erwerben gibt es eigentlich nur noch die Option, American Express Membership Rewards Punkte gegen Flying Blue Meilen einzutauschen.

Die Air France Business Class: Die Kabine und der Sitz

Air France hat aktuell verschiedene Business Class Sitze im Einsatz. Besonders gut ist die Business Class in deren Boeing 777 und 787, welche zum Beispiel nach Dubai eingesetzt wird. Hier findet ihr Reverse Herringbone Sitze in einer komfortablen 1-2-1 Anordnung, also jeder Sitz mit direktem Gangzugang. Die ältere Business Class ist leider noch auf vielen Flugzeugtypen verbaut. Ich finde dieser aber nicht wirklich schlechter als den neuen Sitz.

Die KLM Business Class: Die Kabine und der Sitz

In den meisten Flugzeugen, wie etwa der Boeing 777, der Boeing 747 sowie dem Airbus A330, setzt KLM einen Business Class Sitz ein, welcher sich in ein komplett flaches Bett verstellen lässt und in einer 2-2-2 Anordnung verbaut ist. Ich persönlich finde diese Art der Business Class nicht wirklich schlechter als die neuen Kabinen, daher würde sich ein Flugfür mich in der KLM Business Class überall hin lohnen. Mit diesem älteren Sitz hat zwar nicht jeder Passagier direkten Gangzugang, allerdings ist dieser mega gut und bequem.

Neuer KLM Business Class Sitz

Meilen sammeln für das Flying Blue Vielfliegerogramm, aber wie?

Am einfachsten, schnellsten und effektivsten ist das Sammeln über die American Express Kreditkarten. Die gesammelten Memebership Rewardspukte könnt ihr später wie oben schon erwähnt im Verhältnis 5:4 in Flying Blue Meilen transferrieren. Das dauert i.d.R. 2-4 Werktage.

Hier gelangt ihr direkt zu unserem GUIDE „Rund um das Membership Rewardsprogramm“

Allein durch die Beantragung und einen Umsatz von 3.000 Euro in den ersten 6 Monaten erhaltet ihr aktuell für die Gold Card von American Express einen Willkommens- und Begrüßungsbonus in Höhe von 40.000 statt 15.000 MR Punkten, was 32.000 Flying Blue Meilen entspricht. Im Rahmen der Freundschaftswerbung sind es aktuell ebenfalls 40.000 MR Punkte.

Für die Platinum Card von American Express erhaltet ihr aktuell 30.000 MR Punkte, was stolze 24.000 Flying Blue Meilen entspricht. Mit dieser Karte, die zu einer der besten Kreditkarten der Welt zählt, habt ihr darüberhinaus noch zahlreiche weitere Leistungen, die ihr hier im Beitrag nachlesen könnt.

Wenn ihr die Karte im Rahmen der Freundschaftswerbung bestellt erhaltet ihr als auch wir als Empfehlungsgeber die Membership Rewards-Punkte. Mit einer Bestellung über diesen Link unterstützt ihr uns und unseren dauerhaft kostenlosen Blog. Wir sagen VIELEN DANK!

Hier könnt ihr die American Express Gold Karte oder die American Express Platinum Karte im Rahmen der Freundschaftswerbung mit 40.000 MR Punkten (Gold) bzw. 30.000 MR Punkten (Platinum) beantragen.


Ab sofort keinen TOP-DEAL mehr verpassen!

Gefällt euch dieser Beitrag? Dann abonniert noch heute Funtraveller24 und Hot Holiday Deals auf Facebook und tretet unserer Facebookgruppe FunTraveller24-Club bei, so verpasst Ihr garantiert keinen Deal und erfahrt als Erstes von den besten Schnäppchen, tollen Reviews und anderen wertvollen Tipps und News rund ums Fliegen, Reisen & Meilensammeln!

Share with:

FacebookEmail this page


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.